Sind Masern und Windpocken dasselbe?

Nein. Bei den Masern handelt es sich um eine akute, hochansteckende Virusinfektion, die durch das sogenannte Masern-Virus hervorgerufen wird. Bei den Windpocken handelt es sich dahingegen um eine hochansteckende Virusinfektion, die durch das sogenannte Varizella-Zoster-Virus ausgelöst wird. Das Varizella-Zoster-Virus gehört wiederum zu den Herpes-Viren. Beide Erkrankungen werden durch Tröpfcheninfektionen übertragen. Die Windpocken werden darüber hinaus, im Gegensatz zu den Masern, auch durch Schmierinfektionen verbreitet.

Beide Infektionen werden aufgrund des Ausschlages häufig miteinander verwechselt. Die Ausschläge unterscheiden sich jedoch im Aussehen und Verhalten. Der Windpocken-Ausschlag löst einen starken Juckreiz aus und wird durch Bläschen mit anfangs klaren und später trüben Inhalt gekennzeichnet. Der Masern-Ausschlag ist dahingegen eher fleckig, ohne Inhalt und nicht juckend.